large
large

Bewertung, Planung und Begutachtung von Abfüll-/Tankplätzen

Im Zuge der Errichtung bzw. des Umbaus von Abfüllplätzen/Tankanlagen ergibt sich die Notwendigkeit der Beachtung von einschlägigen Vorschriften, wie z.B. die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, die Verordnung brennbarer Flüssigkeiten bzw. Technischen Richtlinien brennbarer Flüssigkeiten etc.. Unter Beachtung des Wasserhaushaltsgesetzes und des Bundesbodenschutzgesetzes sind Vorsorgemaßnahmen zu treffen, so dass wassergefährdende Flüssigkeiten nicht in den Untergrund eindringen können. Es ergeben sich entsprechend der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen behördliche Zusatzvorgaben, die z.B. unter Berücksichtigung von Wasserschutzgebieten aufgeführt werden. Die teils diffizilen Problemstellungen, wie z.B. die Errichtung von Abfüllplätzen in der Nähe von Oberflächengewässern, sind unter Beachtung der Gesetze und Vorschriften, aber auch der bautechnischen und finanziellen Möglichkeiten in Einklang zu bringen, so dass für den Betreiber als auch für die kontrollierenden Institutionen (z.B. Behörde) eine einvernehmliche Lösung erzielt werden kann.

original

Betriebstankstelle für Diesel

Es werden in diesem Zusammenhang Leistungen wie folgt angeboten: 

 

  • Grundlagenermittlung 
  • Vorplanung 
  • Entwurfsplanung 
  • Genehmigungsplanung 
  • Ausführungsplanung 
  • Vorbereitung der Vergabe 
  • Erstellung von Leistungsverzeichnissen 
  • Mitwirkung bei der Vergabe 
  • Bauleitung
original

Geplante Fläche für einen Abfüllplatz im Bereich einer Kaimauer